exhibition store windows 10/10 – free entrance:)

Ihr Lieben, den gestrigen Tag (wenn ihr das lest, ist es schon hell) habe ich genutzt, einige Fotos zu bearbeiten und zusammenzustellen. Eine kleine Ausstellung hier im Blog. Wisst ihr, wenn ich in fremden Städten bin, gehe ich gerne in Museen und Galerien. Da fühle ich mich wohl und willkommen. Heute nun ist die weiße Fläche unter mir (in dieser wordpress-Schreibmaske) die Ausstellungsfläche. Stellt euch weiße Wände vor, die Platz schaffen. Für zehn Schaufenster-Fotos, die diesen Sommer in Köln entstanden sind. Eine Reihe von 10/10. Durchnummeriert. Weil ich Teile der Ausstellung schon heute im Blog hatte, fange ich in umgekehrter Reihenfolge an. 10, 9, 8… Die Fotos sind wunderbar geprinted (imagine!). Sehr gute Qualität, Alu-Dibond, schön groß. Wie es sein soll. Also lade ich euch ein (freier Eintritt) zum Schaufensterbummel. Konsumiert. Schaut. Begehrt. Seht hin.

window ten.2012

 

window nine.2012

 

window eight.2012

 

window seven.2012

 

window six.2012

 

window five.2012

 

window four.2012

 

window three.2012

 

window two.2012

 

window one.2012

 

Übrigens sind die Fotos auf meiner Jens Schönlau-Facebookseite größer, formatfüllend hinterlegt in einem eigenen Fotoordner: https://www.facebook.com/jens.schoenlau – einfach Freundschaftsanfrage stellen, die ich gerne mit JA beantworte (meistens).

6 Antworten auf „exhibition store windows 10/10 – free entrance:)“

  1. Hallo Jens,

    nein, es ist noch dunkel. Muß früh zu einem Termin.

    Bin gerade durch Deine Bilder geschwommen. Sehr schön. Da kann man sich gar nicht satt sehen. Jedes Schaufenster hinterläßt einen eigenen Eindruck, erzählt Geschichten. Mein Lieblingsbild: Das Sofa. Es lädt zum Verweilen ein.

    Bin in Eile, schon früh am Morgen.
    Danke für den „Schaufensterbummel“.

    LG
    Annegret

    1. Hi Annegret,

      ich durfte heute Morgen schon durch den dunklen Wald. Der große Wagen über mir, der Morgenstern vor mir. Ein Auto in der Werkstatt, die Handbremse klemmt, ein Auto in Köln. Also sind wir zu Fuß zum Schulbus. Über den Radweg, die Straße entlang. Jim, Herr Cooper und ich. Auf dem Rückweg dann den Berg rauf. Mitten im Wald macht mein Handy Geräusche. Schreck. Lass nach. Eine SMS von einer Kundin. Forestbusiness.

      Der Schaufensterbummel ist gern geschehen.

      Liebe Grüße

      Jens

    1. Guten Morgen Danièle,

      ich kann mich gar nicht entscheiden. Mal so, mal so. Würde ich die in groß sehen, mit allen Details, davor stehend…

      Ich wünsche dir auch einen wunderbaren Tag.

      Liebe Grüße

      Jens

  2. Ich oute mich, es war hell, ich habe verschlafen. Neun Uhr war es oh je, chronische gesundheitliche Unwegsamkeiten plagen mich zur Zeit, zwingen mich es ruhiger angehen zu lassen, deswegen verschlafe ich dann auch mal. Ich nehme alle Schaufenster einfach um immer wieder nach Stimmung neu genießen zu dürfen. Sehr schöne Bilder!

    Herzlich
    Gitta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.