Wünschen allen ein fettes Jahr 2014

Parkbank_Essen_Hügel_red

Ihr Lieben, kurz vor Schluss noch neueste Nachrichten im fiftyfiftyblog. Was geht in den letzten Stunden des Jahres? Nun, sagen wir, ich relaxe. Chillen in Chile. Die Vorbereitungen für heute Abend sind gelaufen und am Morgen habe ich erfahren, dass der letzte Text des Jahres gut angekommen ist. Also kann ich textlich einen schönen goldenen Haken hinter das Jahr machen. War schön. Vor allem in der neuen Agentur. Gute Leute, gute Atmosphäre, viel, viel gelernt und auch bewegt. Eine ganz andere Ausrichtung. Eher weniger Texter und mehr vieles andere. Denken, überlegen, konzipieren. Schön anspruchsvoll.

Happy, happy Christmas:)

christmas

Der Baum steht, die Bratäpfel sind gerichtet, der Backofen ist programmiert, das Essen ist vorbereitet, die Küche aufgeräumt, der Wein geöffnet, die Schlacht ums Bad tobt. Es kann losgehen:)

Ich wünsche euch allen eine wunderbare Weihnacht im Kreise eurer Liebsten und natürlich viele tolle, schöne, teure Geschenke:))) Haut rein, bliebt sauber, lasst es euch schmecken… Ciao, ciao.

Auf dem Weg zur Quelle

Apfel 2

So. I did it. Das Jahr ist fast vorüber und es wartet nur noch ein Job – ansonsten 14 Tage frei. Puh. Fantastico.

So allmählich komme ich runter und folge dem Lande mal! meiner Liebsten. Nicht so einfach, runterzukommen nach einem aufregenden Jahr. Viel passiert, viel bewegt, viel erlebt. Teilweise zu viel von vielem. Nun arbeite ich an der Erdung. Dazu setze ich auf die Unterstützung meines geschätzten Weggefährten Cooper. Der hat mich heute auf einer Expedition begleitet, die ich schon lange ins Auge gefasst hatte. Genau genommen seit rund drei Jahren.

Tief im Vorweihnachts-WordPress-Code-Chaos…

Code

Au Backe!

Manchmal kommt es dicker, als man gerade brauchen kann.

Hier kommt alles zusammen. Mann. Job-Chaos, Code-Chaos, Emotions-Chaos, Vollmond und Betrüger am Telefon. Vor Weihnachten ist scheinbar immer ein wenig viel Energie im Umlauf und in der Atmosphäre. Gestern Abend musste ich mich in die tiefen meiner WordPress-Installation begeben, weil durch meine Versuche, ein neues Design zu finden, das automatische Update nicht mehr funktionierte. Mittlerweile, ich hätte das Thema gerne auf die lange Bank geschoben, wuchs die Zahl der Update-Anfragen verschiedener Plugins. Merkwürdigerweise bin ich mittlerweile so etwas wie mein eigener Administrator, wo ich doch eigentlich Texter bin. Die Geister, die ich rief…

Probleme mit wordpress, falls es hier dunkel wird…

Hi, hi.

Aktuell habe ich Probleme mit wordpress, der Blog-Software. Kommt immer gut. Nun muss ich da selbst Hand anlegen und ein manuelles Update auf dem Server vornehmen. Mein erstes Mal:)

Das könnte natürlich absolut in die Hose gehen. Dann werdet Ihr diesen Text hier nicht lesen können, weil die Sachen den Bach runtergegangen sind. Natürlich habe ich den kompletten Blog hier vorher auf die Festplatte gezogen. Ist also alles gesichert – mehr oder weniger, so genau weiß man das ja nie.

Die feine Art des Stromanbieters LichtBlick, uns frohe Weihnachten zu wünschen

wind I. 2013
wind I. 2013

EIN LichtBlick!

Als Texter kenne ich mich mit Weihnachtsgrüßen aus. Herrje, wie viele ich schon getextet habe.

Nun habe ich, haben wir Weihnachtsgrüße der sehr speziellen und besonderen Art bekommen. Von unserem Stromanbieter LichtBlick, der seinem Namen alle Ehre macht. Da kommt Mitte Dezember doch tatsächlich eine zauberhafte Mail von LichtBlick, die mich ziemlich überrascht hat.

Ich denke, ich zitiere, damit ihr versteht:

„Guten Tag liebe Lebensgemeinschaft,

Mit den Coen-Brüdern und Thomas Schütte in Essen

Museum

Großes Kino!

Eigentlich. Genau, da weiß man schon. Das Gegenteil von dem, was am Anfang steht: In diesem Fall von ich wollte ein ganz ruhiges, entspanntes Wochenende in Essen verbringen. So mit lange schlafen, gemütlich frühstücken und chillen all day long, wie meine Kinder sagen würden. Aber erstens kommt es immer anders und zweitens als man denkt. Mir war vor der Abfahrt die CHOICE in die Hände gefallen – so ein Stadt-Kultur-Magazin aus Köln. Vorne drauf eine Szene aus dem neuen Jim Jarmusch-Film. Jim Jarmusch. Night on earth. Lange her. Wynona Rider, Armin Mueller-Stahl, Roberto Benigni und die Leute von Aki Kaurismäki.

Advent LIMITLESS

Advent 2

Hi, hi. Sorry, hat ein wenig gedauert, mal wieder zu schreiben. Ist gerade viel los. Und dunkel, draußen. Und fies kalt. Sitze im Ofenzimmer und harre der Dinge. Der Ofen böllert, Herr Cooper spielt wieder Schlosshund, Viveka ist in Essen, Ela in Köln, Zoe schaut Serien, Jim Youtube-Videos und der Herr Schönlau hängt bloggend ab. Im Hängesessel.