Die Situation in Vernazza

Die Flutkatastrophe in Vernazza ist nun fast einen Monat her. Ich möchte noch einmal an den kleinen Ort in Italien erinnern, der aktuell um seinen Wiederaufbau kämpft und auf die Unterstützung der Menschen in der Welt hofft, die Vernazza in ihr Herz geschlossen haben. Aktuell sieht es so aus, dass die Schäden allein in Vernazza rund 100 Millionen Euro erreichen. Bei 1.000 Einwohnern eine stattliche Summe. Der italienische Staat hat wohl 65 Millionen Euro für die gesamte Region – von Genua bis in die Toskana – zur Verfügung gestellt. Vernazza und die Cinque Terre gehören zum Weltkulturerbe. Es wäre wirklich ein großer Verlust, würde der Ort aufgegeben, was sicherlich nicht der Fall sein wird. Dazu ist er einfach viel zu schön und hat in seiner Vergangenheit zu viele Menschen glücklich gemacht.

Mittlerweile gibt es zwei Internetseiten, die informieren und Spenden einsammeln. Diese ist auf Englisch mit einem herzergreifenden Augenzeugenbericht, der die ganze Dramatik des Geschehens am Tag der Flut dokumentiert. Save Vernazza ONLUS. Dort findet ihr auch Fotos und Videos zum Stand der Dinge. Es wird gegraben, gebaggert, gemacht, getan. Die andere Seite ist vom Verein „Zukunft für Vernazza“. Es wäre schön, wenn ihr mit Spenden helft, Vernazza wieder aufzubauen.

Eine Antwort auf „Die Situation in Vernazza“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.