Morning has broken…

Ohne Worte.

12 Antworten auf „Morning has broken…“

    1. Lass dir den Tee oder Kaffee schmecken. Was ich immer so beeindruckend finde: Du gehst raus und es ist da. Du musst nicht buchen, nicht suchen. Oft stehe ich einfach da und gucke und es genügt. Tatsächlich. Von meinem Büro aus sehe ich durch den Buchenwald, welche Stimmung da oben herrscht. Was für ein Sonnenaufgang das wird. Dann entscheide ich: Hoch zum Mühlenberg oder runter ins Maikäfertal. Cooper schaut schon immer, wenn wir rauskommen, in welche Richtung ich gehe. Geradeaus oder nach rechts ums Haus rum.

    1. Stimmt, die Himmel sind es meist, die mich rauslocken zum Fotografieren. Auf den Höhen hier habe ich den 360 Grad Blick und kann schauen, was die Sonne mit den Wolken veranstaltet.

      1. ja, wirklich Hammer der Blick! Ich hab übrigens angefangen, Projekt Elaine zu lesen, muss aber eigentlich von ganz vorne anfangen und hoffe, ich finde auch Teil 1 dann hier. Hast Du schonmal ein Buch draus gemacht??!! Am Wochenende oder so komm ich wieder und schmökere:-))
        Liebe Grüße!

        1. Hi Sonia,

          das Landleben hat seinen eigenen Charme und ein in meinen Augen sehr sanftes, visuelles Kulturprogramm. Das ist natürlich mit Aachen nicht zu vergleichen, wo ich studiert habe – mit den Herren Horriar und Stetter, die sich bei euch in der City als Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs bewegen. In Aachen habe ich meine ersten Lesungen gehalten und meine erste Kurzgeschichte veröffentlicht. In den Achtzigern und Neunzigern. Wenn ich an Aachen denke, überkommt mich iommer noch eine leichte Sehnsucht. Schöne Zeit, schöne Stadt – und dieses wunderbare Maastricht in der Nähe. Kurzum: Irgendwie ist es doch fast überall schön.

          Elaine ist noch im wachsen begriffen. Vielleicht schaffe ich es, ein Buch daraus zu machen. Allerdings habe ich ein Problem: Ich werde es keinem verlag zusenden. Das habe ich mikt meinen vier Theaterstücken gemacht – Weinen um Lucie wäre fast am Staatstheater Darmstadt aufgeführt worden, das im letzten Augenblick gekniffen hat. Auf jeden Fall waren die Verlage dermaßen arrogant, das ich mir das nicht noch einmal antue. Entweder Elaine wird hier entdeckt und von irgendwem gefördert, oder der Text verschimmelt wie Milliarden anderer Texte in diesem Land. Sage ich jetzt so hart, meine ich aber irgendwie ganz anders. Dumpeldumpel. Egal. hauptsache, es macht Spaß und Cat und Sue machen mir gerade Spaß – so ich Zeit für die Mädels finde. Eine in jedem Arm, heißa…

          Liebe Grüße

          Jens

          1. Oh, wie gut ich es Dir nach empfinden kann! Ich kann mir auch nicht vorstellen, einem Verlag, der voe allem kommerzielle Interessen verfolgt, meine Werke, die aus dem Herzen kommen, nachzutragen.
            Mach mal so, ich find das super!
            Greetz!

  1. Über Raouls „Goodnewstoday“ hier gelandet, freue ich mich, dich gefunden zu haben. Du machst wunderbare Fotos!

    Herzliche Grüße vom Ammersee aufs Land – von Renate

    1. Hi Renate,

      das freut mich, dass du über Raouls Seite hierher gefunden hast. Am Ammersee wohnst du. Da ist es bestimmt ziemlich schön. Würde auch gerne am Wasser wohnen. Manchmal sind die Felder hier wie das Meer, weil sie sich bis zum Horizont erstrecken – je nach Perspektive. Mir macht es Spaß, auf meinen Streifzügen mit Cooper die Welt um mich herum zu entdecken und auch zu fotografieren. Obwohl eigentlich immer gleich, gibt es doch immer wieder Neues auf den täglichen Wegen. Danke für das Lob!

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.