Nord, Nord-Ost

Kein Spiel mehr
fürs Ich
die Wanten verwaist
der Kurs in Marmor geprügelt

Voran

Füße
in kalten Stiefeln
Nord, Nord-Ost
ins Reich der Götter

Wind pfeift
der Bug knarzt
bäumt sich
im Meer

Kalte, salzige Wellen
durchs
faltige Gesicht

Kein Umdrehen mehr
kein Süden
kein Fluchen
kein Huren
die letzte Frau ist
von Bord

Die Hand hält
das Seil zieht Linien
in die Fläche
am Schwielengrad
entlang

Geschichte
geschrieben
geschrien
lotsenlos

jens schönlau, januar 2011

6 Antworten auf „Nord, Nord-Ost“

    1. Hi Annegret,

      nein, nein, keine Sorge. Mir geht es gut. Viel mehr in letzter Zeit viel Meer. Musst dir keine Gedanken machen, höchstens um das Gedicht, nicht um mich.

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.