Romeo und Julia war doch auch irgendwie Scheiße

schier_fahrrad_red

O-Ton. Sitze hier am Tisch und bearbeite meine Sonnenuntergang-Kitsch-Fototapeten-Motive, da kommt der Spruch über den Tisch geflogen. Sitzt. Direkt im Zentralhirn angekommen. Diese Respektlosigkeit, Ehrlichkeit in einem gewissen Alter mag ich sehr. Loslösen von Konventionen. Auflösen von gesellschaftlichem Konsens. Nicht nachbeten von Phrasen.

Es gibt so viele Gemeinplätze, Massenmeinungen, die abgenickt werden. So oft kommt es vor, dass jemand etwas sagt und ich weiß, wie die Anwesenden reagieren und was sie sagen. Erwartungserfüllung. Harmonieerhaltung. Weitertragen. So ist das. So läuft das. Gesellschaft. Definiert. Pragmatisch. Da kommt so ein Satz gut. Erst einmal nicht annehmen, einstimmen. Wider die Konvention. Frische Impulse. I like it.

schier_kanone_red

schier_vögel_sonnenuntergang_red

schier_weg_red

8 Antworten auf „Romeo und Julia war doch auch irgendwie Scheiße“

  1. Hallo Jens,

    schöne Bilder! Da klappt es auch mit dem Auftanken.

    Wider den Konventionen. Man muß ja nicht, man kann. Und wenn man es anders macht, muß man dahinter stehen. Wenn Konventionen eingefahren sind, muß man versuchen, sich davon zu lösen, versuchen, Änderungen herbeizuführen.

    Mir fällt gerade ein präsentes Beispiel ein: Papst Franziskus. Er stellt vieles auf den Kopf, geht eigene Wege. Er will nicht in der päpstlichen Wohnung wohnen, sondern im Gästehaus wohnen bleiben. Oft geht er auf die Menschen zu und macht dadurch die Sicherheitsbeamten verrückt. So etwas nenne ich unkonventionell, spontan, menschlich. Da könnten sich so mancher eine Scheibe von abschneiden.

    Menschlichkeit ist angesagt, nicht Konventionen.

    LG
    Annegret

    1. Hi Annegret,

      ja:) Über Franziskus habe ich hie in der Zeit und im Spiegel gelesen. Das klingt fast alles gut. Ich drücke ihm und uns allen die Daumen.

      Liebe Grüße

      Jens

    1. Hi Gitta,

      ja, das geht hier jetzt immer mal so, mal so. Immer, wie ich Zeit finde. Einerseits sollte man nicht allen Konventionen blind folgen, andererseits sollte man aber auch nicht alle Konventionen prinzipiell verteufeln. Es bleibt einem nicht erspart, immer danach zu schauen, was gerade stimmt. Und was nicht.

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.