Thermostatwechsel Kühlschrank Miele K 851 i

Try to repair, please. Neukaufen geht immer. Gerade bei Haushaltsgeräten. Als ich Kind war, war das Ende der Waschmaschine eine Familienkatastrophe. Die Laune im Keller, der Speiseplan eingeschränkt. Das hat Spuren hinterlassen.

Als ich vor 5 Jahren hier eingezogen bin, musste ich mich neben der Trennung von der Mutter meiner Kinder auch von meiner Küche trennen. Man teilt halt auf. Auf Ebay-Kleinanzeigen habe ich dann so einen Schnapper gemacht. Einen Teil einer Imperial-Küche mit Dampfgarer, Tellerwärmer, Mikrowelle und Kühlschrank für 700 Tacken. Per Anhänger geholt samstags. Anhänger ohne TÜV und gleich rausgewunken. 70 Euro extra, der Punkt ging auf den Freund, der ihn mir geliehen hat. Sorry.

Nun sagte der Kühlschrank am Wochenende: Reitet ohne mich weiter. Wir lassen aber keinen zurück, und wenn es uns das Leben kostet. Bleib ruhig, Brauner. Wir schaffen das. Und so habe ich mal wieder diese amerikanische Kavallerie um Hilfe gebeten. Eingetippt: Miele K 851 i an Erde. Holt mich hier raus. Save our souls.

Alter, die Antworten waren mannigfaltig. Wahrscheinlich, so die Meinung der Foren, das Thermostat. Eigentlich ist es meistens das Thermostat. Das kostet auf Ebay 15,99. Und wie baue ich das ein? Liebe Freunde, das ist so easy. Ihr glaubt es nicht.

Also: Stecker raus. Oben ist die Leiste, die die Temperatur anzeigt. Ist das Thermostat kaputt, kühlt der Kühlschrank nicht. Im fehlt die Information, dass es im Kühlschrank zu warm ist. Also springt er nicht an und schläft weiter. Im Bild seht ihr diesen Querbalken oben in der Temperaturanzeige, was so viel heißt wie. “Soooo warm, zeig ich nicht an.”

“Die Leiste oben schraubt ihr raus. Rechts die Schraube ist sichtbar, links die Schraube unter einer Abdeckung. Dann sehr ihr das Thermostat.

Ein viereckiger Blechkasten mit Kabeln. Zieht mit einer Zange diese Blechklemme raus, die ihr auf dem Foto seht. Ich fand die schön:)

Merkt euch, wie die Kabel gesteckt sind. Das Original war nummeriert. 1x Erde am Gehäuse, 2x Braun als Nummer 2 und 6, 1x schwarz als 4. Also schwarz in der Mitte. Merkt euch das.

Jetzt wird es aufregend. Der Temperaturfühler. 180 cm lang. WOW! Wo soll der hin? Da gibt es eine Kunststoffhülle. Aus der zieht ihr den Fühler raus. Dann schiebt ihr den neuen Fühler vorsichtig und Stück für Stück rein. Ganz easy, flutscht.

Anschließen, Klemme rein. Done!

Alles wieder reinschieben, zwei Schrauben befestigen, Abdeckung links drauf, Stecker rein, feddisch.

Hat geklappt.

Kein E-Müll, kein neuer Kühlschrank für 600 Euro. Alle glücklich:)

Außer Miele natürlich… Aber die haben uns mal als Agentur antanzen lassen und uns links liegen lassen. Rache ist Blutwurst. Man sieht sich immer 2x im Leben:) Aber, wie ich erfahren habe, alle Miele-Kühlschränke stammen von Liebherr und alle Siemens-Kühlschränke von Bosch. Verstehe einer die Welt…

Möchtet ihr euren Miele/Liebherr auch so retten, schickt mir eine Nachricht. Geräteretter aller Länder vereinigt euch. Irgendwas geht immer. Ne. #Hach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.