Tage

In sich tragen
die Kette
aufgereihter

Nimm die Finger
von der Perle
bitte

Zerschlagene
gehaucht noch
leicht
beschlagen

Schlinge

Die Sanften
die Liebsten
wie Rausch

Worte
auf die Haut
Babyhände
Niveaduft

Die liebsten Sätze
aus allen Zeiten
Allheilmittel

Küsse
knapp unter dem Ohr

Du weißt
noch
ich weiß
wir wissen

Blicke
Fingerkuppenberühren

Zurücklehnen
Augen schließen
verdammtes Lächeln

Auf dem Behindertenklo
unter der Dusche
im Licht
gebadet

Die Perlen
zu ordnen
die Tage
zählen

Über die Lippen streichen

mAI 2016

Fuß vor Fuß

Taumelnd
einen Moment
nur
dieses Drahtseil
schwankt

Warmer Wind
aus Süden

Der Gedanke
ans Fallen
Gehen lassen
Im letzten Moment
das Leben
ein Film

Sagt man

Was man
nicht alles
sagt

Die Rufe
von unten
Wenn du fällst
mit Salti
und Pirouetten

Vielleicht noch
ein wenig
Konfetti
und Feuerwerk
und Naschzeugs
in Pink
mit Mandeln

Die Wünsche
bitte
aufschreiben
gesammelt
an die
Rezeption

Tatsächlich
trägt das Seil
die Vorstellung
nicht

Der freie Fall
geht durch
den Magen

Seele
Geist
mit weiten Flügeln

mAI 2016

Über Land

Im leichten Schritt enthoben
die weiche Seele in ein Tuch gehüllt
am Gürtel

Füße gleiten über frisch gewaschene Gefühle

Den Mantel abgelegt
das Zepter eingeschmolzen
das Pferd dem Ackerer geschenkt

Mit den Vögeln ziehen
eine Weile
im Bussardkreis
aufgenommen in die Krähenbande
an der Seite des Milans

Von oben
Küsse liegen sehen
deinen Zuckerwattemund

Ist Sehnsucht Flügel
oder Blei?

In allen Schritten
liegt die Welt
in bunten Tüchern

In Farben, Mustern
Rosenöl

sEPTEMBER 2015

Heartbeat

Leiter hinunter
Stirnlampenschein
Windungen, Fluss

Beschwerlich
glitschige Wände

Herabgelassen
am Seil
tief

Inmitten
meines Herzens

Die Gefangenen
im Käfig
schlafen

Tattoos
an den Wänden
gebrochenes Herz
Anker
Glaube, Liebe, Hoffnung

Die Strichliste
Narben
das eine Kreuz

Im Licht der Film
grelle Bilder
Super 8

Geburt, Fall
Inri
Immerwiederauferstehung

Das FUCK YOU
Graffiti
sorry

Die Sonne
durch die Brust
die Halle
rotglühend

Auf die Matratze
in der Ecke
zu dir

Kalaschnikow
Sonnenbrille
Dollarschein
die Kette
mit den 108 Perlen

sEPTEMBER 2015

Golgatha

Geritzt
Speerspitze

Sie ziehen nach Süden

Die Sehnsucht ein Brunnen

Verhört
der innere Wolf
Fragen
wie Glasscherben

Bitte

Die Buchdeckel
zusammenpressen
die Kapitel
verbrennen

Zurückgelehnt
ein Spuckefaden
rinnt

Warten
auf das Bild
van Ackeren

Das Nest
die Seile
dein Lächeln
der Schlüssel
das Zittern

Aufgefahren

Das Leuchtende
Sichtbare

Vergebung
Sünde
Anfang
Liebe

Deine Arme
geschlungen
nochmals
dein Lächeln
immer wieder
dein Lächeln
in die Schulter gebrannt
tätowiert, gebissen

dEZEMBER 2014