Peace, Love und alles auf die 13.

Ihr Lieben, kurz vor Toreschluss mein Jahresrückblick 2012. Weil der im geschriebenen Wort etwa so lang und dramatisch wie „Krieg und Frieden“ wäre hier die visuelle Kurzform. Bilder statt Worte. Das war das Motto unserer Weihnachts- und Neujahrskarte 2012. Ich habe in den letzten Tagen meine diesjährigen Fotodateien durchstöbert und nach Unveröffentlichtem Ausschau gehalten. War […]

Baum klaun, Wein trinken, Heiligabend, Weihnachtsgrüße…

Ein klein wenig Anarchie zum Fest. Der Tag hat recht lustig begonnen. Auf dem Plan als zentraler Akt des Vormittags stand: Baum besorgen. In meiner Familie wird der Weihnachtsbaum traditionell aus dem Wald entführt. In diesem Jahr wurde das zum kleinen Event. Ich habe das Fluchtfahrzeug vorbereitet, sprich die Batterie in meinen Trecker – einen […]

Rules. Targets.

Über Wüsten segeln und in Sternen baden mit Vulkanen Füße wärmen Drachen Pfötchen geben lassen 8.000 Meter tief tauchen ein Atemzug Den Mount Everest an einem langweiligen Sonntagnachmittag erklimmen Mit Audrey Hepburn Kaffee trinken dann Champagner Die eigene Nase schön finden Als Bundeskanzler kandidieren Präsident der Vereinigten Staaten Elternpflegschaft Verzeihen den Weg der Demut Steuererklärung […]

Das geilste Geschenk überhaupt: Weihnachtsfrieden:)

Mir ist so tuckitucki. Es gibt Momente, die ich einfach Momente nenne. Dann fühlt sich das Leben so an, wie ich es gerne habe. Schön, rund, prall, leicht. Wie ein Apfel im Sonnenlicht, Herr Cooper weggebeamt auf seinem Kissen. In etwa. Gestern habe ich auf meinem täglichen Weg draußen in unserem Garten das Nest oben […]

Je toi

Die Liebe nehmen und streicheln an ihren kleinen Stellen küssen die sie so mag Sticke Herzen in die Zeit süß wie Saft von reifen Erdbeern Streiche über frisch gestärkte Laken bei Sonnenaufgang Gehe an deiner Hand Schließe die Augen die Finger auf meinem Körper die kleinen küssenden Geräusche Regentropfen in den Rundungen feiner Porzellantassen Gehe […]

Ready for Take Off. Ten – Nine – Eight…

Dears. Noch steht. Alles. Senkrecht. Und mein Grundprinzip, das ich täglich umwerfe, ist: Sei breit. Äh, bereit. Zu tun, was getan werden muss. Gestern Abend schon erste Anzeichen des Untergangs. Landstraße, Zoe an Board, kleiner Zoff, ob wir ihr geliebtes Big FM Radio hören oder meine Massive Attack Silberscheibe im Player. Ich habe dann diktatorisch […]

Futschikato, Mr. Moon.

Morgen geht die Welt unter. In der Agentur haben sie gelästert. Welcher Idiot lässt die Welt an einem Freitag untergehen? Vor dem Wochenende? Hätte man das nicht auf Montag legen können? Guter Gedanke. Hätte man schöne „Niemals geht man so ganz“ Partys machen und Abschiedskaffeetrinken oder Weltendevorbereitungskurse organisieren können. Noch mal richtig auf die Kacke […]

Leuchten

Der See vom Auto entlang am Morgen Tempomat 70 Punkte Orte Bilder Jeden Tag anders Heute ein wenig mehr Weiß was kommt Dezember fünf Grad ohne einen Hauch Ruhig und still spiegelgleich Wer traut sich hineinzusehen? Und wenn er kommt? Fahre Fichten im Wasser Wolken später das Bootshaus verlassen im Winter Dahinter der weite See […]

Von Gedichten, Papas und der wilden Traurigkeit

Manchmal sagt man, Gedichte müssten in ihren Bildern intelligent sein. So Bilder, Metaphern wie von Rilke oder Celan. Solche, die wie vom Himmel gefallen sind, nicht einfach erarbeitet in der stillen Kammer. Die Menschsein in einer Besonderheit zeigen, diese feinen Klänge, zu denen der Zugang nicht zu finden ist. Wie Bilder von einer alten Frau […]

Im Westen nichts Neues

Es schneit. Sach ma. Das hatte ich mir definitiv anders vorgestellt. Ich muss es zugeben, ich bin absolut leichtgläubig und leicht manipulierbar. Worte sind für mich dann doch Wahrheit, obwohl ich immer denke: Nur Worte. Ja, denkste. Irgendwer hatte gesagt: Diesen Winter kommt kein Schnee. Auf den fahrenden Zug bin ich freudig draufgehopst, hab mich […]

Mit Henrik Schwarz auf fester Schneedecke unterwegs

Bin gerade viel unterwegs. Mit dem Auto. Hierhin, dorthin. Während ich so fahre, versuche die Kiste auf der Straße zu halten, weil alles ziemlich rutschig ist und die Schneeräumer die Sache irgendwie recht entspannt angehen lassen, höre ich Musik. Musik von. Ihm. Meinem momentan neuen Favourite. Dieses Jahr haben sich ja schon einige die Klinke […]