Einander

In Wogen eintauchen
in umschließende Zartheit

Gehen lassen
dem Wegwehen hinterher sehen

Höre deine Worte
sehe deine Lippen
ahne
wünsche
schweige

Wo wir einander begegnen
ist es warm
blüht es
schwelgt

Einander
missen

Und küssen
nicht wissen

Sehen
wünschen
einander
ahnen
wollen

jANUAR 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.