Quo vadis 2011?

Wo geht die Reise hin? Für mich ist 2011 irgendwie ein großes Überraschungsei. 2010 war bewegend. Langsame wirtschaftliche Erholung. Nicht das goldene Ei. Familiär hat die erste Pubertätsstufe gezündet und manchen Tag durcheinander gewirbelt. Sohnemann Konfrontation. Papa im Test. Wie mühsam und lehrreich. Papa sein bleibt ein Ausbildungsberuf. Learning by doing. Insgesamt ein sehr schönes Jahr mit der Familie und auch mit Ela. Die Woche Kreta nur mit Ela, die Sommerferien auf Korsika. Canyoning mit alle Mann. Mein unvergessliches Surferlebnis bei Windstärke sieben.

Und: Der Blog. Die Blogs. Der aus dem Brigitte Woman-Blog entstandene fiftyfiftyblog. In beiden zusammen sind mehr als 230 Artikel und mehr als 2.000 Kommentare erschienen. Seit September hatte der fiftyfiftyblog rund 6.400 Besucher/innen, die sich über 14.000 Seiten angesehen und teilweise auch gelesen haben. Sehr lebendig, sehr bereichernd für mich. Ich gehe als Blogger in 2011 und freue mich drauf. Mal sehen, was wird. Was entsteht.

Was ich mir für 2011 wünsche? Ein gutes Jahr mit schönen Erlebnissen. Mit der Familie, mit Freunden, mit Menschen – gerade auch hier im Blog. Ich wünsche mir, dass Gutes entsteht. Dass ich die Kraft und Energie habe, wach zu bleiben und ein wenig Licht in die Welt zu senden. Mit meinem täglichen Tun und Handeln, mit meinen Texten, Fotos, Gedichten. In diesem Sinne möchte ich auch diesen Blog weiterentwickeln. Schauen, was machbar ist, was ich verändern, verbessern kann.

Euch allen hier am Bildschirm sage ich Danke. Danke für eure Aufmerksamkeit, eure Unterstützung, eure Mitarbeit, eure Freundlichkeit. Hier im Blog herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre. Kein Gemotze, Geschimpfe, Gebrummel. Stattdessen Offenheit, die teilweise sehr weit geht und mich oft bewegt hat. Dank euch ist ein kleiner Treffpunkt entstanden. Wie ein Café, in dem man sich morgens trifft. Ich gehe sehr gerne in dieses Café und treffe euch. Tausche mich aus und starte dann in den Tag. Das ist für mich ausgesprochen inspirierend.

Ich wünsche euch, dass 2011 für euch und eure Lieben ein gutes Jahr wird. Eines, dass euch bereichert im Sinne von Entwicklung. Eines, in dem ihr weitere Schritte geht. Achtsam. In dem ihr es schafft, euch den Menschen gegenüber weiter zu öffnen. In dem ihr tiefer ins Gespräch kommt. Ins positive aufeinander Zugehen und miteinander Reden. Kommt gut rüber ins neue Jahr. Jens.

6 Antworten auf „Quo vadis 2011?“

  1. Hallo Jens,

    quo vadis, 2011? Wir werden es sehen, im Neuen Jahr.
    2010 neigt sich dem Ende. Für mich war es ein bereicherndes Jahr. Und dank Deinem „Morgen-Cafe“-Blog ein anregendes Jahr. Du machst das fantastisch mit dem Fifty-fifty-Blog! Nur weiter so.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Viele Grüße

    Annegret

  2. Hallo Jens,

    viele schöne Wünsche… ich schließe mich an! Thx für den Blog; er ist spannend; ua. hoffe ich, dass Projekt Elaine nicht stirbt…

    Im Besonderen wünsche ich dir/mir viele neue, bewegende, berührende Lyriken. Ein bisschen egoistisch… Aber erlaubt, denke ich …

    Viele liebe Grüße und schönes Feiern!
    filo

    1. Hi filo,

      Kommentare noch aus dem letzten Jahr. Projekt Elaine wird nicht sterben. Allein ich brauche Ruhe. Je länger der Text wird, desto mehr Konzentration verlangt er. der lässt sich auch nicht mal eben so noch einmal lesen. Da ist nix mehr mit zwischendurch schreiben. Nun war es in letzter Zeit aber sehr unruhig und es stehen Jobs an und die Kinder sind hier wegen Ferien odcer Schulausfall – die hatten schon seit einer Woche vor Weihnachten keine Schule mehr und diese Woche ist auch noch frei und wenn das mit dem Wetter so weitergeht… Nweue Gedichte wünsche ich mir auch. Von dir und von mir. Wir werden sehen, was entsteht.

      Liebe Grüße

      Jens

  3. Hallo Jens!

    Ich wünsche dir und deinen Lieben für 2011 alles Liebe und Gute und für deinen Blog viel Erfolg. Ich werde ihm auf jeden Fall treu bleiben udn hoffe, dass noch viele andere deine Geschichten lesen werden.

    Herzliche Grüße

    Raoul

    1. Hi Raoul,

      danke. Das wünsche ich euch auch. Ich werde goodnewstoday mit Sicherheit auch treu bleiben und bin sehr gespannt, wie du die Seite weiterentwickelst.

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.