Sie haben Sibirien bestellt?

Hey, Leute, das ist nicht euer ernst. Also wirklich, ich muss hier jetzt mal Tacheles reden. Irgendein Vollpfosten da draußen in der Welt hat echt bei mir verkackt. Ja. Ich meine, wer kommt auf die Idee, sich Anfang Februar, zu einem Zeitpunkt, an dem ich davon ausgegangen bin, diesen Winter fröhlich locker abhaken zu können, eine Tüte sibirisches Osthoch zu bestellen? Wer von euch hat da in die Luft gesetzt, wir bräuchten doch einen richtigen Winter? Ihr könnt es jetzt zugegeben, euch freiwillig melden und dann den Rest des Tages ein Wärmetief mit Sonnenschein aus dem Süden herbeten. Mit dem ganzen Summsumm. Hostien, Ave Marias, Opfergaben, verbeugen in alle Richtungen, Audienzen, Geld überweisen. Die Richtung muss lauten: Italien, Alpen, Vollgas, Westdeutschland.

Was interessiert mich die Finanzkrise oder ob Frau Merkel in China gegen einen Sack Reis läuft, mir ist scheißekalt. Und gleich muss ich da raus in dieses mörderische Etwas, in dem wahrscheinlich kalte Seelen aus dem Polareis herübergesegelt sind. Aliens, Monster, Untote, das richtig Böse. Über tausende Jahre tiefgefroren wie ’ne Pizza-Salami im Eisfach. Und jetzt sind die hier unter uns. Oder wer weiß: Eisbären? Die Wölfe kommen ja schon immer näher und jetzt auch noch Eisbären und kalte Seelen und wahrscheinlich auch noch MIG 23. Oder sind die jetzt bei 24 einhalb?

Die Russen kommen! Mit grausiger Kälte und ich bin in meiner Steppjacke gefangen und begebe mich mit Cooper raus in endlose Eiswüsten. Alles ist zum Erliegen gekommen, Armageddon ist da, die Apokalypse ist kein teuflisches Feuerspiel, der Untergang ist eine Megadose Eisspray. Fuck. Voll die Klimakatastrophe. Eben habe ich den Ofen voller Holz gestopft und mit einem Bunsenbrenner zum Nachglühen gebracht. Ich hoffe, das geht alles gut, sonst wird unser Haus eine Pershing 2 einhalb und wir rüsten ab durch Abflug und heben ab Richtung Mars – Deutschland wäre dann zumindest wieder im Weltraumgeschäft mit einer Mission Impossible. Und Cooper wäre Leika und ich würde mich Neil nennen und sagen: Für mich nur ein kleiner Schokoriegel, für die Welt, die Welt ein… Ja was denn? Quantentrunk, äh Dimensionsfunk. Die Nummer wird jetzt zu groß. Dennoch liebe Firma Mars, noch sind Sponsorenplätze frei und irgendein Billigheimer-Privatsender kann auch mitfliegen (ohne RAAB, Pocher, Barth oder andere Großkaliber bester deutscher Erdenunterhaltung).

Ich bin vom Thema abgekommen. Sibirien is in Germany. Genau hier in meinen eisekalten Füßen. Ich meine: Früher kam man nach Sibirien, wenn mans antisozialistisch verbockt hat. Kleiner Breschenew- Gag und schon gings ab ins Gulag. Jetzt kommt das Gulag zu uns, zu mir. Noch einmal: Wer hat das bestellt? Wer hat heimlich Putin-Witze erzählt? Die sollten den Eisernen Vorhang wieder aufbauen und zwei fette Kabel dran hängen – so’n Riesentoaster, so ne charmante Kaffeefahrt-Heizdecke im Giantformat. Das hier hält doch kein Schwein aus. Mir gehen allmählich die Kräääfteee v-er..—lo—r–eeeen. Ich kann nicht mehr. Mir wird so warm? Was ist das für ein weißer Tunnel? Oma? Oh, Scheiße, die olle Schmitz, bei der ich immer die Erdbeeren geklaut habe. Was? ’n paar hinter die Löffel? Jetzt entscheiden? Rechts oder links? Treppe runter, Treppe rauf? Feuerparty oder Wolkenkaffeekränzchen? Und alles nur, weil irgendein Spacko grande geglaubt hat, wir bräuchten einen echten Winter. Rudi Carell – „Wann wird’s so richtig nochmal Winter?“ Jetzt funken auch noch die Niederländer dazwischen. Mein Energielevel si-n-g–(äh:k)–t. Tille, Freispiel, Bonus, next Level. Ich kann nicht mehr. „Bitte, reitet ohne mich weiter…“

16 Antworten auf „Sie haben Sibirien bestellt?“

  1. Hallo Jens,

    also, ich war’s nicht. Ich stehe eher auf wärmende Sonne, Frühlingsgrün, beschwingte Leichtigkeit … und nicht auf lausige Kälte, bei der einem das Gehirn einzufrieren droht. Wie lange mein Autochen das aushält, weiß ich auch nicht. Gefallen tut es ihm nicht.
    Erwärmende Grüße
    Annegret

    1. Hi Annegret,

      dann bist du schon mal raus. Bleiben ja nur 81.999.999 mögliche Falschbesteller. Ist dein Auto winterfit? batterie, Zündkerzen, Luftfilter, Frostschutz? Dann dürfte es eigentlich kein Problem sein. Ansonsten gibt es ja die gelben Engel.

      Liebe Grüße

      Jens

  2. Oh, wie überraschend, Winter im Januar, Anfang Februar. Wie konnte das passieren? Ich habe es nicht bestellt, mir gefällt es auch nicht besonders, aber es ist immer noch besser als das nasskalte Wetter vom Dezember. Da müssen wir nun mal durch.

    1. Hi Susannne,

      also wirklich – Winter im Februar. Wo kommen wir denn da hin? Also ich persönlich bin jetzt einfach mal prinzipiell dagegen. ist mir einfach zu kalt. Soll die Politik sich drum kündern – soll der bundespräsident halt wegen der Eiseskälte zurücktreten. Oder wer auch immer oder was… Ich hab jetzt einfach noch ’nen Pullover drüber gezogen.

      Liebe Grüße

      Jens

    1. Liebe Danièle,

      ich setze auch auf Wolle. Wollpullover. Reine Wolle – ist ja immer schwieriger zu bekommen. Mag kein kein Poly oder so. Ich trage am liebsten und eigentlich fast immer Wollpullover. Schön kuschelig. Und jetzt mache ich mir eine heiße Cnai Latte:)

      Liebe Grüße

      Jens

  3. Nanananna,, wer wird denn so jammern?
    Ist doch schön, wenn man – knapp über den Horizonts seines (ihres) Laptops – hinausschaut ins Weiß-Weiß-Weiß und weiß, jetzt sumpft’s in den nächsten paar Tagen nicht zusammen in einen unbeschreiblich grauslichen quitsch-quatsch-Sumpf-gatsch… und warm und kuschelig (mit Tee & Co) in die Tasten klopft…
    ;-)) LG filo

    PS: Ich geb’s zu: ich war’s. Ich hab‘ bestellt – hi hi.

  4. ICh würde mal sagen besser Anfang Februar als Ende Februar. Und was heulst Du wie ein Waschweib. Ha, sei ein Mann! So schlimm ist das im Moment auch wieder nicht. Hier scheint die Sonne, gaukelt mir vor, dass es gar nicht so schlimm ist. Alles passt. Sagte ich schon ,dass Winter ist?
    Ach und ich gebe zu ich war das. Ja ist mir passiert als ich das Wetterformular ausgefüllt habe, hast Du Deins auch schon erledigt für dieses Jahr? Nein, dann guck mal, gleich unter frühlingshaft steh sauschweinekalt mit arktischen Temperaturen und da muss ich reingerutscht sein mit meinem Kreuzchen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Meine Brille war auf einen Schlag beschlagen. Nur so kann ich mir das erklären. Nehme alle Schuld auf mich.
    Nimm es nicht tragisch, bislang sind wir gut weggekommen und bald ist Frühling, den habe ich aber angekreuzt.

    Herzlich
    Gitta

  5. Hallo Jens!

    Da muss ich mal in die Männer-Jammerbresche springen. Ja, es ist saukalt und, obwohl ich durchaus ein Anhänger des gepflegten Winters bin, ich kann gar nicht so dicht an der Heizung , dass mir substanziell warm wird.

    Daher befürworte ich die Gründung einer gemeinsamen Aktionsfront gegen die sibirische Kälte. Nichts gegen Sibirien, schöne, weite Landschaften, aber ich wollte da noch nie hin und habe Sibirien auch nicht eingeladen. Gut, auf einen Kaffee hätte Sibirien ja bleiben können, eine Nacht, aber zuvielist zuviel.

    Als erstes Aktionsbekenntnis werde ich die Sibirische Tanne im Garten keines Blickes mehr würdigen und vor Sibirischen Huskys die Strassenseite wechseln.

    In diesem Sinne ;-)

    Schöne Grüße

    Raoul

  6. Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Kommentare, entschuldigt bitte, dass ich hier nicht – gegen meine Gewohnheit und mein Bestreben – jeden Kommentar einzeln beantwortet habe. es war schlicht nicht möglich, weil ich nicht da war. Aus den im Blog beschriebenen Gründen. Nun ist das Thema vorbeigezogen und ich denke, ihr habt Verständnis, dass ich in diesem Fall bei der Nichtbeantwortung bleibe. Danke.

    Herzliche Grüße

    Jens

  7. Hej Jens,

    wem haben wir dieses sibirische Wetter zu verdanken? Na, wem wohl?
    Den erdölexportierenden Ländern, den Gasriesen wegen mir auch noch. Bis zur Kältewelle war der Gang in den Heizungskeller ein durchaus erfreulicher: oh super, das Öl reicht womöglich noch für 2 weitere Winter.
    Und jetzt? Frag mich besser nicht. Schon mal Internetsuchmaschine für Wunschpreislieferung aktiviert. So sieht es aus!
    Grüße

    @lysander24

    1. Hi Lydia,

      momentan bin ich echt froh, dass wir einen Holzofen und Erdgas per Direktleitung haben. Bei Erdgas kann man sich einen günstigeren Anbieter suchen, wodurch wir aktuell jährlich rund 600 Euro sparen. Bei Gas und Holz geht auch bei uns gerade ganz schön was durch. Großes Haus, das unter Denkmalschutz steht, was zu iorren Kosten bei jeder Sanierung führt. Das scheint mir noch nicht ausgereift, das Zusammenspiel von Klimaschutz und Denkmalschutz. Vor allem nicht in armen gemeinden, die keine Fördergelder haben.

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.