Und weg damit…

Ist der Keller voll, stört das die Vergangenheit. Ist der Speicher voll, ist die Zukunft blockiert.

Der Mensch. Jäger und Sammler. Bis heute. Erinnert ihr euch an das „Laufende Band“ mit Rudi Carell? Ein paar Tage her. Kürzlich erinnerte irgendjemand daran und ich dachte: Meine Güte, da haben die Leute all diesen Mist gewonnen. Kaffeemaschinen, Teeservices, Wolldecken, Bettwäschesets, Besteckgarnituren, Pauschalreisen… Und das Fragezeichen. Man ist also reich „beschenkt“ nach Hause gegangen. Und alle haben mitgefiebert. Heute, some years later, wollte niemand mehr all den Schrott haben.

Alles ist eh schon doppelt und dreifach da – in den meisten Haushalten. Was schenkt man zum Geburtstag? Was bekommt man? Was braucht man? Bei uns hat sich in den letzten Jahren einiges auf dem Speicher angesammelt. Der Speicher ist groß und lädt dazu ein, Zwischenlager zu sein. Vor allem, wenn man die Wohnung frei halten möchte von Nippes, Accessoires, Kunstgewerbe, Tüddelkrams, Stauraumschränken und all dem Zeugs, das Raum und die Luft zum Atmen nimmt. Mir jedenfalls.

Also ist der Punkt gekommen, das ausgemistet wird. Gestern haben Jens und ich die ganzen Schränke und eine alte Nähmaschine runtergetragen. Mir war das Zeug in den letzten zwanzig Jahren irgendwo begegnet und ich habe es mitgenommen. Jetzt fliegt das Antikmobiliar raus. Befreiung. Hinfort damit. Eigentlich wollte ich alles über ebay verticken, aber das ist mir zu aufwendig. Immer schauen, wie es läuft. Ich habe mich für ebay Kleinanzeigen und Kalaydo, eine lokale Verkaufsplattform, entschieden. Jetzt muss ich gleich nur noch einzeln fotografieren, messen und beschreiben. Da heute die neue Heizung montiert wird (und die alte das Haus verlässt – alles neu macht der Mai) ist das ein guter Tag für eine solche Aktion. Nach gemütlichen Pfingsttagen endlich wieder Action:) Euch wünsch eich eine schöne, schöne Woche.

4 Antworten auf „Und weg damit…“

    1. Liebe Danièle,

      danke! Dir wünsche ich auch eine schöne Woche. Habe jetzt alle Schränke im Netz und bin gespannt…

      Liebe Grüße

      Jens

  1. Hallo Jens,
    wir kennen uns gar nicht, aber auch durch „Zufall“ fand ich diesen Blog und beim Lesen die schönen Fotos aus Landschaft und Vergangenheit. Ich bin gerade umgezogen, liebe Weichholzmöbel und bin noch auf der Suche nach dem ein oder anderen,weshalb mich interessieren würde, ob alle Schränke und Truhen denn schon verkauft sind?
    Liebe Grüße unbekannterweise, aus Wiesbaden,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.