Momentenrausch

Sich spüren
tragen

Die Teilchen
frischer Luft
sie sagens
flüsternd
lächelnd tanzend
mit Augenzwinkern
leicht geneigten
Köpfen
Haar in der Stirn

Die Nachrichten
stille Post
herzensrot

Habe ich dir heute schon gesagt
wie sehr

Ein bisschen mehr
weniger
sagst du
wegen der Erträglichkeit
am Mast
trotz verbundener Ohren
der Klang

Das Lesen
deines Körpers
Lippen
Augen
Züge
Linien, Wellen
Schwung

Die Teilchen reden
schon den ganzen Tag

Die Sehnsucht
schöner Schmerz
in Signalrot

Wann
Wie
Wo

All die Küsse
tief erinnern

Auf die Haut
Geschriebenes

Den Fluss
durchschwimmen
die Strudel
tief umtauchen
getragen
fest geliebt

So
so sehr

In allem

juli 2013

3 Antworten auf „Momentenrausch“

  1. Heieiei,
    das spritzt mir ja das Salzwasser von tobenden Atlantikküsten in die Augen, oder sind es meine Tränen? Tränen der Freude, denn es gelingt selten, dass ein -sagen wir mal erotisches Gedicht – nicht ins Peinliche abdriftet.

    AHOI!
    Holzbeinpiratin

    1. Hey Ho,

      Freude! Da freue ich mich doch sehr, eine gute Kollegin, die nicht nah am Wasser, sondern auf dem Wasser baut und sich den Wind um die Ohren sausen lässt, bewegt zu haben. Das mit den Gedichten und der Peinlichkeit ist natürlich so eine Sache. Da darf ich mir beim Schreiben auch nicht vorstellen, dass da meine Fußballkollegen mitlesen. Gedichte zu schreiben und sich nicht in die Ecke der Warmduscher zu stellen bleibt dann doch eine Herausforderung. Aber: EGAL. Hauptsache, es macht Spaß. Ein Vorteil des höheren Alters – der Respekt vor der öffentlichen Meinung sinkt, die Rücksicht auf Reputation auch. PIRAT! Frei wie das Meer.

      Ich danke dir sehr herzlich.

      Mit kräftigen Salzwassergrüßen

      Captain J. :)

    2. Hey Ho,

      Freude! Da freue ich mich doch sehr, eine gute Kollegin, die nicht nah am Wasser, sondern auf dem Wasser baut und sich den Wind um die Ohren sausen lässt, bewegt zu haben. Das mit den Gedichten und der Peinlichkeit ist natürlich so eine Sache. Da darf ich mir beim Schreiben auch nicht vorstellen, dass da meine Fußballkollegen mitlesen. Gedichte zu schreiben und sich nicht in die Ecke der Warmduscher zu stellen bleibt dann doch eine Herausforderung. Aber: EGAL. Hauptsache, es macht Spaß. Ein Vorteil des höheren Alters – der Respekt vor der öffentlichen Meinung sinkt, die Rücksicht auf Reputation auch. PIRAT! Frei wie das Meer.

      Ich danke dir sehr herzlich.

      Mit kräftigen Salzwassergrüßen

      Captain J. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.