Pimp with Gimp by Jim Richter


Jim Richter, 2012.

Ihr habt es mitbekommen. Momentan fotografiere ich gerne und spiele mit der Bildverarbeitung. An den Reglern ziehen. Nun gibt es hier einen jungen Mann im Haus, der hat im letzten Jahr ein Praktikum bei einem Kölner Fotografen gemacht und ist seitdem in fotografischen Dingen recht gut bewandert.Jim Richter. Er weiß deutlich mehr über Kameraeinstellungen und Photoshopfunktionen als ich. Gestern haben wir beide ein Foto von mir bearbeitet. Erst ich, dann habe ich ihm zugesehen. Der war da im Programm an Orten, die habe ich noch nie gesehen.

Abends hat er mir dann ein neues Programm vorgestellt. GIMP. Ein Image Manipulation Program. Hört sich nach Hirnwäsche oder so an, ist aber eigentlich nur die kostenlose Open-Source-Alternative zu Photoshop. Für jeden einfach und kostenlos zum Runterladen. Wahnsinn. Elektronische Bildverarbeitung.

Er hat dann ein wenig gespielt, gedreht, gemacht, gerendert und am Ende kam das Bild oben heraus. Foto? Zeichnung? What? Keine Ahnung. Ich habe ihn gefragt, ob ichs bloggen darf. „Klar, Papa. Mach mal.“ Mach ich. Und die beiden Fotos auch. Aufgrund meiner Serie der letzten Tage wisst ihr, welche Bearbeitung von mir stammt. Die andere ist von Jim. Macht Spaß, mit seinem Sohn zu fachsimpeln und zusammenzuarbeiten. Papastolz. Guter Junge:)

4 Antworten auf „Pimp with Gimp by Jim Richter“

  1. Hallo Jens,

    eine tolle Sache, wenn Vater und Sohn sich zusammen einem Thema widmen. Fotographieren, Fotogestaltung. Da kann man voneinander lernen und sich zusammen freuen.

    LG
    Annegret

  2. Ich weiß um das Programm, da gibt es ein ähnliches App, das ColorSplash heißt und für den großen Bruder PC oder Laptop gibt es GIMP.
    Wie schön dass der Vater vom Sohn lernen kann, denn Tipp von ColorSplash habe ich übrigens von meiner großen Tochter :-)

    Schönen Feierabend
    Gitta

    1. Guten Morgen Gitta,

      ist immer gut, wenn die Generationen sich austauschen. Was die Kids heute so nebenbei alles lernen und was die an Wissen über das Netz bekommen, ist schon irre. Freue mich, da von Jim öfters Input zu bekommen. Macht Spaß mit ihm. Du kennst das von deinen Töchtern:)

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.