Soll das etwa Advent sein?

Also. Da gehe ich raus aus dem Haus, es ist ein wenig kalt, aber die Sonne scheint, als hätten wir Frühling. Das ist natürlich ungemein schön und äußerst positiv, da Licht ja gute Laune macht. Aber, aber. Ich wollte doch die Nummer mit dem schönen Advent durchziehen. So besonders besinnlich und so. Nun ist am kommenden Wochenende 1. Advent und großer Schul-Weihnachtsbasar, da muss doch allmählich was kommen.

Ist immer ein wenig schwierig einzuschätzen, was ist jetzt normale Wetterkapriole und was Klimawandel und was einfach eigene verdrehte Wahrnehmung. Ich meine, ist ja schön, dass es ist wie es ist. Besser geht ja gar nicht, weil der Winter dann nicht so lang und dunkel ist. Nur, ich muss mich ja auch irgendwie drauf einstellen. Sollte mich manchmal einfach mehr an dem Herrn Cooper orientieren. Der nimmt es, wie es kommt. Macht sich wenig Gedanken und läuft einfach los oder schubst mich, wenn er was will. Zum Beispiel Fressen. Hungi, hungi.

Bei dem ist immer alles einfach. Nix durcheinander verquer, Gedankenmacherei. Wird er im Haus gestreichelt, holt er seinen Hasen. Ich denke, als Geste der Freundlichkeit. Du streichelst mich, ich hol dir meinen Hasen, der ein Hund ohne Ohren ist, weil er die abgeknabbert hat. Sein Weihnachtsgeschenk vom letzten Jahr. Besteht Zoe drauf, dass der Herr Cooper auch was kriegt. Der darf sogar als erster auspacken. Weil in dem Geschenk ein paar Leckerlis sind, weiß er, dass das für ihn ist. Da wird der ganz unruhig wie ein Dreijähriger, der nicht warten kann. So is er.

Hatten wir im letzten Jahr nicht Anfang Dezember schon Schnee? Muss mal im Blog nachsehen, ob es da im Dezember Schneefotos gibt. Ich wünsche euch eine schöne Woche. Ciao.

2 Antworten auf „Soll das etwa Advent sein?“

  1. Guten Morgen, Jens,

    Dir ist noch nicht kalt genug? Ich mußte heute Morgen mit Sohnemann raus. Und da war es kalt. Mir zumindest. Sohnemann zieht über sein T-Shirt sowieso nur eine Sweatshirtkaputzenjacke. Nach einem kurzen Arztbesuch kamen wir aus der Praxis und Sohnemann mußte seine Jacke ausziehen. „Mir ist viel zu warm!“ Die Jugend von heute, nene, hat so viel Dampf!!!!
    Dein Herr Cooper hat es schon gut. Er braucht sich ja keine Gedanken zu machen, denn er wird von euch umsorgt, wie ein Kind. Haben wir uns als Kinder große Sorgen gemacht?

    Ich wünsche Dir eine gute Woche.

    Annegret

  2. Hi Annegret,

    heute Morgen waren die Scheiben vom Auto schon leicht gefroren. Das war schon kalt genug. Als ich aber mit dem Hund ging und die Sonne hoch kam, da wirkte das alles nicht mehr wie die Weihnachts-Vorstufe, sondern eher wie ein Märzmorgen. Meinem Kindern muss ich auch immer noch sagen: Zieht die Jacke an! Wie blöd. Nur, wenn sie dann erkältet sind, hab ich das Problem. Also: Zieht sie an. Basta. Manchmal benedie ich den herrn Cooper um sein Sorglosigkeit. Dann legt er sich auf sein Kissen am hellichten Tag und döst mal ne Runde. Dann steht er auf, reckt sich, streckt sich, vollzieht ein paaar Yogaübungen (Downdog, Updog) und schon steht er da fit und entspannt.

    Liebe Grüße

    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.