Fenster zum Hof

Was für eine schöne Zeit. Schon wieder ein Tag mit blauem Himmel. Wie so viele in den letzten Wochen. Dazu habe ich heute auf Facebook einen Link von Raoul Hagen zu einem alten Text von mir gefunden. „Mama, Papa, Jim, Cooper, Haus!“ Den habe ich gelesen und mal wieder gespürt, was wirklich wichtig ist. Alles ist gut. Und was draußen nicht gut ist, wird wieder oder lässt sich von mir nicht aufhalten.

Also kann ich den Augenblick schätzen, so wie er ist. Das mache ich. Familie. Advent. Nikolaus. Weihnachten. Nichts fehlt, alles ist da. Grund genug, sich einen Augenblick zurückzulehnen, zu entspannen. Die Sonne schein von Süd-Ost ins Büro, einige Vögel zwitschern, es ist kuschelig, ich mache mir gleich einen Cappuccino und arbeite ruhig vor mich hin. Aktuell arbeite ich an der Headline für einen Outdoor-Sommerkatalog. Schöne Fotos, die mir da vorliegen. Glückliche Menschen an glücklichen Orten. Weite Welt. Natur. Sonnenschein. Ich lassse mich ein wenig mitnehmen, bin aber im Herzen froh, genau hier zu sein. Der richtige Platz zur richtigen Zeit. Schön.

2 Antworten auf „Fenster zum Hof“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.