Haus oder nicht Haus, das ist hier…

Also manchmal frage ich mich ja, ob ich wirklich Hausbesitzer sein möchte (was ich ja nicht wirklich bin, weil es eigentlich der Bank gehört. Noch.). Und zwar dann, wenn so viele Dinge anfallen wie gerade. Gestern Abend kam ich aus der Agentur, da sprang mir der Rasen ins Gesicht: Mäh mich! Hab ich gemacht. Aber das Gartenhaus sagte auch: Streich mich!

Hey! Ich hab ja auch noch was anderes zu tun. Und die Regenrinne flüsterte: Du müsstest mich mal wieder leeren. Hallo? Nach dem Rasenmähen hab ich mich lieber verkrümelt, denn wenn die erst einmal anfangen, dann…

Kürzlich war ich mit einer Freundin unterwegs, die in einer gemieteten Wohnung lebt. Sie hat einen kleinen Garten, um den sie sich kümmert und den Rest erledigt der Vermieter. Anruf genügt. Bei uns landen die Anrufe bei mir. Hey, Hausmeister, da müsste man mal…

Mal eben. Ja. Und dann… Gut. Andererseits. Ihr wisst. Ist schon schön, unabhängig und ungestört zu sein. Musik auf volle Lautstärke. Unbeschwerte Partys. Platz, Raum. Gestern habe ich mich erinnert, wie 1998 im Frühjahr das Fax ankam. Da war die Silhouette der alten Schule drauf gezeichnet. Da hatte ich schon Ja gesagt. So innerlich. Heute denke ich manchmal: Och, so ein neues Haus ohne all die Ecken, Kanten und Macken wäre auch schön gewesen.

So isser, der Mensch. Immer schauen, ob sich nicht noch was bessres findet… Ich schaue gerne Immobilienanzeigen, weil die so inspirierend sind. Eine neues Haus, ein neues Glück. Bauen würde ich wohl selber nie, weil es zu viele schöne Immobilien gibt, die schon da sind. Und manchmal gibt es diese verlockenden Haus-Schnäppchen… Kaufen und einziehen. Nix bauen. Hab ich in meinem Leben jetzt auch genug.

4 Antworten auf „Haus oder nicht Haus, das ist hier…“

  1. Hallo Jens,

    ein eigenes Haus ist doch wirklich etwas anderes als etwas Gemietetes. Daß mit dem Hausmeister ist wirklich eine ideale Vorstellung. In vielen Fällen klappt das nicht einfach so einfach. Da muß man manchmal schon ordentlich Druck ausüben.

    LG
    Annegret

    1. Hi Annegret,

      stimmt, mit dem Hausmeister, das klappt nicht immer so. Denn: Bei uns bin ich der Hausmeister und ich hab manchmal einfach keine Lust:)

      Liebe Grüße

      Jens

      1. Lieber Jens,

        nein, so meinte ich das nicht. Du hast ja schließlich hauptberuflich noch andere Sachen zu tun und so muß Deine „hausmeisterliche“ Tätigkeit in den Hintergrund treten. Wobei diese Tätigkeit halt doch an Dir hängen bleibt.
        Es gibt Hausmeister, die man nur schwer erreichen und überzeugen kann, wenn man sie mal braucht. Da bleibt einem oft nur, die Sache selbst anzugreifen. Sei’s drum.

        LG
        Annegret

        P.S.: Ziehen bei euch schon Schneewolken auf? So ein Schmuddelwetter !!!

        1. Hi Annegret,

          ich weiß. Ich bin ja auch richtiger Hausmeister:) Hab schließlich keinen Kittel. Ich denke die echten, wahren haben immer viel zu tun. Was alles so kaputt geht und gepflegt werden will… Und dann viele Wohnungen. Ach, ja.

          Schnee? Nö. Aber kalt. Lausig. Habe eine warme Suppe gekocht. Heute sind wir zu sechst.

          Liebe Grüße

          Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.