Marat/Sade von Peter Weiss

Poster

Marat /Sade – Die Verfolgung und Ermordung des Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade

Der Trailer:

Marat/Sade. Ein aufregender Theaterabend, ein brisantes Stück. Aufgeführt von der Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton – in dieser Aufführung dargestellt von der 12. Klasse der Freien Waldorfschule Oberberg unter Anleitung des Berliner Regisseurs Marcus Lachmann. Nach der Uraufführung 1964 ging Peter Weiss’ Marat/Sade um die Welt – Aufführungen in über 100 Ländern, Auszeichnungen und, und, und.
Das Stück? Französische Revolution, napoleonische Zeit, Irrsinn, Wagemut, Aufbruch, Mord… Ein Spiel im Spiel, eine hoch brisante Auseinandersetzung zwischen antipodischen Kräften, die um Ideale, Vorstellungen, Hoffnungen und den fanatischen Glauben an die jeweils bessere Gesellschaftsordnung ringen.
Sie sind herzlich eingeladen, beizuwohnen!

Wo: Kirchhellstraße 32, 51645 Gummersbach.

Wann: 24.10.14 / 20uhr 25.10.14 / 20uhr 26.10.14 / 18uhr

3 Antworten auf „Marat/Sade von Peter Weiss“

  1. Hallo Jens,

    Schauspiel mit dem Nachwuchs. Ich wünsche viel Erfolg und Dir, Jens, viel Vergnügen beim Zuschauen.

    Liebe Grüße
    Annegret

    1. Hi Annegret,

      in jedem Fall werde ich viel Vergnügen haben, die Akteure zu sehen. Da Jim jetzt seit geraumer Zeit in der Schule untergetaucht ist und die Truppe engagiert probt, Werbemittel entwickelt und raushaut – 3D-Trailer, 3D-Plakat, PR-Arbeit inklusive Text – , gehe ich davon aus, dass das sehr gut wird. In Waldorf-Schulen werden entgegen der landläufigen Meinung nicht nur Namen getanzt, sondern insbesondere Projekte im Team selbstbewusst und selbständig durchgezogen. Modernste Informationstechnik einbezogen – der Trailer ist weder gestrickt noch gefilzt (allerdings ist es gut für das Gehirn, Filzen gelernt zu haben, um sich später Trailer ausdenken zu können:) ) Für einen Papa ist das sehr bewegend und ich freue mich, dass Jim und Zoe all das lernen und erfahren können.

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.