Besuch vom alten Kumpel Malle Ralle

Malle Ralle 4

Mann, ey. Also wirklich. Du denkst an nix Böses, da macht es Ring. Haustür. Gehste runter, denkst verspätete Sternsänger, Schornsteinfeger, Lottobote oder so’n Quatsch und dann guckste, reißt die Augen weit auf und denkst: Gibbet nicht. Kann nich wahr sein. DOCH! Is et.

Heute passiert. 18.23 Uhr in etwa, da steht Malle Ralle leibhaftig vor mir. „Mensch, Ralle, was machste?“ Er: „Junge, wonach sieht dat aus?“ Klar, Umarmung, leichte Schwierigkeiten mit der Duftkomposition. Axe, Johny Walker und sein geliebtes Adidas Parfüm. Wow. Ich meine, also ehrlich, ich rieche Allergie geplagt nicht gerade wie ein Spürhund, aber das hat mir kurz den Nebel in die Augen getrieben.

Direkt aus Malle. Eben noch El Arenal, Bierkönig, jetzt schon hier. Die Welt ist doch ein Dorf. Ich will euch jetzt nicht die ganze Ralle-Story erzählen. Is auch irgendwie peinlich, ich meine, das hat mit vielem zu tun und letztlich sind wir uns einfach zugelaufen und unter mysteriösen Umständen in so einer versifften WG morgens zusammen in so einer Art Wohnzimmer mit Buddhas und Geranien und einem Mops aufgewacht. Das war nicht lustig, vor allem, weil der Mops gerade neben die Geranien… Egal.

Malle Ralle 3

Lange Rede, kurzer Sinn. Ralle nimmt mich morgen mit nach Kölle. Fetteste Prunksitzung mit allem Piff und Paff. Bis die Funken fliegen:) Die roten, die blauen. Ihr wisst schon. Meine Güte, wer hätte das gedacht, in unserem Alter. Wird bestimmt lustig, Ralle hat die Conektschäns, wie er sagt. Kommen wir wohl rein in den Saal, notfalls durch den Künstlereingang, er kennt da noch so’n Funkenmariechen aus der Schule, die ist da jetzt Chefmariechen oder so was, meint er. Na denne. Das wird was.

Ja, und äh: Freitag müsst ihr nicht mit mir rechnen, ich rechne eher mit Mops und Geranien, oder so. Haut rein, haltet die Ohren steif, lasst krachen und drückt mir die Daumen, dass Ralle das Chefmariechen nicht erfunden hat… Könnte sein, bei dem weiß man nie. Bei mir auch nicht, denk ich mir. Oder so. Abmarsch der Funken, rechts rum, links rum, Rakete und ab dafür. Ciao mit V.

Malle Ralle 2

P.S. Alle Fotos von Jim Rocket Richter ©

7 Antworten auf „Besuch vom alten Kumpel Malle Ralle“

    1. Hi Ralle 2,

      nee, nee. Nur heute Abend und dann ab ins Ruhrgebiet, woll.

      Liebe Grüße

      Jens

      P.S. Ich habe im Kopf, dich/ euch in Köln zu besuchen und über deine Arbeit zu reden. Im Bermudadreieck Nosbach, Essen, Attendorn versickert da in letzter Zeit oft die Zeit… Aber, wie gesagt, ist im Kopf.

    1. Liebe Danièle,

      ich hatte bereits in der Vergangenheit das Vergnügen, in Damenkleidern aufzutreten. Da arbeitete ich noch bei Wally Bockmayer in Köln und wir gaben die Rocky Horror Show im Kaiserhof-Theater am Ring. Als Janet kurzfristig ausfiel, war es an mir, einzuspringen. Das Kostüm passte schlecht und ging hinten nicht zu. Es war aus schwarzem Latex und passte zur schwarzen Langhaarperücke. Dazu trug ich High-Heel-Stiefel und Netzstrümpfe. Das Publikum hatte großes Vergnügen an diesem recht improvisierten Janet-Ersatz. Ich tanzte, sang und durfte am Ende lasziv die Schautreppe herabsteigen – singend, unterstützt bon der Band im Saal. $s war aufregend, außerordentlich und es gab einen tosenden Schluss-Applaus. Ich war jung, brauchte das Geld:) Nunja. Aber: Genug der Damenkleider. Funkenmariechen wäre dann doch eine Spur zu viel.

      Viele, viele Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.