MAC OS X erkennt externe Festplatte nicht. Shit.

Festplatte

Die Überschrift ist ein wenig merkwürdig. Ich weiß. Nun, die habe ich nur so geschrieben, damit Google diesen Beitrag findet und Menschen, deren MAC OS X die externe Festplatte nicht erkennt, zu diesem Artikel geführt werden. Diesen Satz MAC OS X erkennt externe Festplatte nicht habe ich nun wiederholt, damit sich Google auch sicher ist, dass dieser Beitrag Relevanz hat.

Hat er. Hoffentlich. Denn, ich habe eine Lösung, die Menschen mit gleichem Problem vielleicht suchen. Meine externe Festplatte, eine 1 GB Toshiba mit USB-Anschluss und ohne eigene Stromversorgung, wurde nämlich letzte Woche plötzlich nicht mehr von meinem Macbook Pro erkannt. Doof. Mist aber auch.

Fotos, Jobs. What shall we do with the broken system? Hab ich mich gefragt und bin in die Foren der vielen schlauen Leute. Da sind einige unterwegs, die sich auskennen. Mehr oder weniger. Ich habe viele Tipps gefunden, habe einige beherzigt und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Repariert, formatiert per PC-Notebook. Zunächst also kein Ergebnis. Stets war der Status: MAC OS X erkennt externe Festplatte nicht (jetzt hier noch mal für Google, damit ihr das auch wirklich wahrnehmt).

In einem Forum dann plötzlich ein junger Mann, der meinte: Ihr glaubt mir eh nicht, aber das hat mit der Stromversorgung zu tun. Viele Festplatten harmonieren nicht mit der Apple-Stromversorgung, schrieb er. Das leuchtete mir ein. Kein Saft, keine Festplatte. Also: Auf zum Test.

Was habe ich gemacht? Nun, ich bin Texter und Pragmatiker, kein Systemnerd. Am Stecker gewackelt. Und siehe da: An. Aus. Blinkermäßig. Funktioniert, funktioniert nicht. Ein wenig hin und her. Das tat weh, weil die Festplatte an und ausging und sich das nicht gut anhörte. Musste das Teil durch, kein Pardon. Ich habe dann eine Stelle gefunden, in der sie immer gefunden wurde. Nun dachte ich mir, du hast im Alltag weder Zeit und Lust, diesen verdammten G-Punkt der externen Festplatte unter MAC OS X zu finden. Grausame Fummelei, die sie nicht lange mitgemacht hätte. Irgendwann wäre sie beim dauernden An und Aus gecrasht. Abgeraucht.

Mir kam ein Gedanke: Wenn es bislang funktioniert hat, müsste es ja generell klappen. Mir fiel ein, dass sie manchmal, wenn ich das Macbook bewegt hatte, als „unabgemeldet abgezogen“ (oder so) gemeldet wurde. Ah. Also, dürfte es sich um einen Wackelkontakt oder so handeln. Zu wenig Strom, Festplatte fährt runter. Dann fiel mir ein, dass der USB-Stecker sowie der Micro-B an der Platte recht locker gesteckt haben. Mittlerweile. Vielleicht einfach zu wenig Kontakt? Haben die sich mit der Zeit alle voneinander entfernt? Auseinandergelebt?

Die Lösung: Wieder zusammenbringen. In diesem Fall mit sanfter Gewalt. Einfach aufeinander zuschieben. Also habe ich das Kabel genommen und an beiden Enden mit den Zähnen die Stecker leicht zusammengedrückt. Nur so, dass sie etwas schwerer einzustecken sind. Was soll ich sagen? Das war die Mutter aller Lösungen. In den Foren würde es jetzt heißen: Funzt. Klappt. Bingo. Wie Sau. Keine Probleme mehr.

Weshalb ich das hier schreibe? Um mich zu bedanken bei allen Forenschreibern, die permanent daran arbeiten, anderer Leute Probleme zu lösen. Mit Wissen, Tipps und Tricks. Weil ich keine Lust habe, mich in allen Foren anzumelden und die Lösung dort zu präsentieren und zu diskutieren (da wird man gerne immer auch angemotzt, weil man das nun falsch geposted hat und es gibt viele Besserwisser, die einen gerne auch mal als Schwachmaten und Nulpe hinstellen – hatte ich keine Lust zu, mir das anzutun). Also habe ich meinen Blog genutzt, um eine Lösung zum Problem MAC OS X erkennt externe Festplatte nicht zu präsentieren. Nun bin ich gespannt, wie viele Leute Google herschickt und wie das Echo ist – und bitte Jungs, hier wird nicht gemotzt. Ihr dürft Danke sagen, wenn die Lösung passt, ansonsten einfach dezent im Hintergrund bleiben und sich seinen Teil denken. Is ja kein Nerdforum hier. Ne.

44 Antworten auf „MAC OS X erkennt externe Festplatte nicht. Shit.“

    1. Hi Sarah,

      nee. Durchaus ernst gemeint. Ich hatte wirklich das Problem und die Lösung war wirklich, die Steckkontakte mit den Zähnen sanft zusammenzudrücken. EHRLICH!
      Ein wenig Augenzwinkern ist natürlich schon dabei, weil die Reise durch diese Foren ein echtes Abenteuer ist. Nerds-World. Da herrscht teilweise ein Besserwisser-Ton, der unglaublich ist. Andere Jungs – es sind in den Techforen fast ausschließlich Männer -, sind wiederum sehr nett und hilfsbereit.

      Liebe Grüße

      Jens

      1. Si, das es ein „echtes Problem“ war, habe ich verstanden, aber der Erfahrungsbericht ist einfach zu lustig! Und das Ende: Also, wieder mal humorvoll aufgelöst! Manchmal hilft Zähne zusammenbeißen wohl doch …;)

  1. Vor dem Draufbeißen besser das Netzkabel lösen. Geht übrigens auch mit einer Zange/Klemme/Schere. Aber die haben nur die Nerds griffbereit. :)

    Hatte auch schon solche Stecker. Andere wiederum stecken eigentlich fest ineinander und wollen nur mal ein bisschen Kontaktspray. Schade das es das für menschliche Paare nicht gibt.

    1. Hi Florian,

      das mit dem Netzkabel ziehen ist ein guter Hinweis. Kürzlich musste ich das Procedere wiederholen, weil die Platte wieder weg war. Kontaktspray für Menschen gibt’s – bei uns heißt das Lächeln:)

      Grüße, Grüße

      Jens

  2. Hi Jens,
    was bin ich froh, dass ich deine Site so schnell googlen konnte und mich nur durch ein nervforum quälen musste… das war´s!!! Wäre ich nie drauf gekommen und habe mich schon beim Festplatten-Doktor gesehen. Puhhhhh **** DANKE!!!! Und dann auch noch so charmant geschrieben. Klasse… bist der Held meines Tages.

    Erleichterte Grüße *** Antje

  3. Hey, zweimaliger Erfolg !
    Erstens hat Google diese Seite an erster Stelle gereiht, da ich eben genau diese Frage stellte.
    Zweitens hat mein nagelneues MacBook Pro die Platte bereits nach zehn Sekunden erkannt.
    Musste nur an den Kabeln wackeln, G-Punkt finden, und mit meinen Zähnen drohen !
    Also danke.
    Mara

    1. Hi Mara,

      du machst mich happy:) So, auf 1. Das hat ja mal geklappt. Und die Sache mit dem Wackeldackel auch. Dann wünsche ich dir viel Spaß mit dem viereckigen Apfel und allzeit guten Contact zwischen Book und Plättchen.

      Gerne geschehen.

      Jens

  4. erstmal hallöchen…
    also ich hab das gleiche problem und sogar die gleiche Festplatte mit3.0 Anschluss aber einer 750 gb grösse
    trotz der Formatierung an einem pc und deiner Idee hat es bei mir nicht geklappt :( ich bitte um eine andere Lösung habe auch sonst jene anderen Vorschläge gefunden oder gekriegt immer das gleiche … ich soll nach mac Eigenschaften formatieren das klappt es schon…. kein 1 mal geklappt!!!!

    1. Ja, Hallöchen,

      da kann ich dir auch nicht weiterhelfen. Schon mal die Festplatte an nem anderen Rechner ausprobiert? Oder mit anderem Kabel? Viel Glück!

      Grüße, Grüße

      Jens

  5. Hallo Jens, danke fürs SEO-Texten, so hab ich auch den Weg hierhin gefunden. Ich hab grad die Ersatzfestplatte am MacBook angeschlossen, werde den Eisenverbieger-Trick erst später ausprobieren können, aber ich wollte doch gleich schon ein Hallo hierlassen. Denn ich bin auch Texterin und heiße hinten Skulima und beiße mich in den Hintern, weil ich nicht auf deine Domain gekommen bin, also auf deinen Arbeitsdomainnamen, der hätte für mich und meine Designerschwester auch prima gepasst. Hab ein bisschen rumgelesen und mag es hier. :) Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet, Kollege!

    1. Hi Kollegin aus dem Ruhrgebiet,

      danke für das nette Hallo. Die Texter/innen dieser Welt müssen zusammenhalten! Du meinst: sku-l.de? Wir wohnen hier in einer alten Schule und unser Schriftzug ist die Lautschrift von school.

      Danke für das Kompliment! Freut mich natürlich besonders.

      Liebe Grüße

      Jens

  6. Hallo Jens!

    Und ob wir zusammenhalten müssen. Genau die URL mein ich, der passt so schön zu meinem Namen. Ich hab übrigens eine andere Erklärung vermutet, nämlich eine lautsprachliche Umschreibung von „SQL“ – auch wenn das ja eher auf eine IT-Firma schließen lassen würde …
    Eine alte Schule als Zuhause? Das möchte ich auch!

    Beste Grüße!

  7. Hallo,

    vielen Dank für die super Geschichte. War wirklich sehr herzlich am Lachen, als ich auf den g-Punkt gestoßen bin. Ob Frauen das nun auch mögen, wenn man an ihnen wackelt und drauf beißt ist nun die Frage, aber ein anderes Thema ;)

    Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei allen Support und Hilfeforen bedanken. Toll dass es euch gibt. Ich finde, dass dieser Dank viel zu selten erfolgt.

  8. DU bist mein persönlicher HELD!!!!!

    Superhammermegageil. ES KLAPPT! Ich freu mich so heftig, dachte ich kann das Teil in den Müll kloppen.

    VIELEN VIELEN DANK!!!!

    Problem gelöst: MAC OS X erkennt externe Festplatte nicht ;) – Nochmal für Google :D

    1. Danke, danke:)

      Freut mich sehr,dass es bei dir geklappt hat. Da sind so viele Leute,die wegen dieses Stromproblems formatieren, löschen, machen, tun. Und dann ist es so einfach. Ist ja auch mal gut.

      Dann viel Spaß mit der wiederbelebten Festplatte.

      Gerne, gerne geschehen!!!

  9. also erst dachte ich mir… mensch der erlaubt sich hier einen scherz… aber dann dachte ich mir , okay schaden tut es niemanden, also hab ich auch meine zähne benutzt und nun naja:

    ich daaaaaaanke diiiiiiiir! !!!!! Ich wollte allen ernstes den nerds mehr glauben schenken und meine Festplatte formatieren… Gott sei dank hab ich viel spaß an deinem Artikel gehabt und deinen Ratschlag befolgt.

    Thanks god

    1. Hi, hi,

      gernstens geschehen. Ich freue mich, dass es bei dir geklappt hat. Gutes Gefühl, wenn plötzlich alles wieder da ist. Dann viel Spaß mit deinen Daten und ja, danken wir Gott:)

      Liebe Grüße

      Jens

  10. Hallo erstmal!
    ich hab leider auch ein Problem: Mein Mac BookPro erkennt zwar meine Seagate Festplatte (extern), allerdings gelingt es mir nicht, die Sachen drauf zu speichern. Mission impossible sozusagen.
    Es müßte aber doch theoretisch gehen, oder? Oder will Apple eine Apfel-Festplatte??
    Wie muss ich da das dann machen, dass ich es rüber ziehen kann?

    Danke für den Rat.

    Tina

  11. Hi Jens,
    vielen vielen Dank! Schöner leidenschaftlicher Blogbeitrag – und er hat mich auf die Lösung gebracht. Das Zähnezusammenbeißen war es bei mir nicht, aber auch die Stromversorgung.
    Meine externe Festplatte von Platinum 320 GB wurde an dem kleinen acer netbook erkannt, konnte formatiert werden, aber an dem MacBook klickte es nur ständig monoton wie ein Metronom, die Lampe leuchtete auch sogar, aber nirgendwo weder im Finder noch im Festplattendienstprogramm wurde die Platte erkannt. hab den Trick mit den Zähnen probiert, ohne Erfolg, dann hab ich ein anderes USB-Kabel genommen (ein Y-Kabel) hab aber nur einen Stecker einstecken müssen und die Platte wird erkannt!!! Hurra! Das Kabel ist kürzer und etwas dicker… …etwas geringerer Widerstand…? Egal, ich kann sie benutzen und weiterarbeiten. Herzlichen Dank :-)

    1. Hi Christian,

      freut mich. Und dazu ein weiterer Tipp von dir: kürzeres, dickeres Kabel. Mögen alle Festplatten immer genügend Saft haben!

      Grüße, Grüße

      Jens

  12. LIEBEN DANK!!! ich war grad verzweifelt. Hab dann das Kabel noch ein bisschen stärken hineingesteckt und huch. läuft alles fein!
    Sauber!

    1. Hi Alex,

      yes, es ist ein wunderbares Gefühl. Wow. Ich freue mich für dich. Manchmal ist es so einfach:) Enjoy.

      Grüße, Grüße, Grüße

      Jens

  13. Hi Jens,

    vielen Dank für deinen netten Beitrag. Man spürt, dass du Texter bist. Klasse. :-)
    Ich hatte ein ähnliches Problem und möchte es kurz schildern.

    Kürzlich hatte ich per FTP (FileZilla) ein Backup gemacht. Direkt auf die externe Festplatte (Intenso 1 TB, eigene Stromversorgung) per USB. Plötzlich jedoch stürzte FileZilla ab und die externe Festplatte war nicht mehr erreichbar. Meldung: Festplatte nicht erkannt. Strom an, Strom aus, nichts passiert. Ich höre die Festplatte rattern, jedoch wird sie nicht mehr erkannt.

    Danach Festplattenprogramm gestartet. Meldung: Festplatte nicht aktiv. Hab wie wild auf alle möglichen Buttons geklickt, nichts. Dann die Meldung „Festplatte defekt.“ Oh Schreck, auf der Festplatte sind viele Backups… Fotos, Schriftverkehr usw.

    Bin echt tagelang dran gesessen, Strom an, Strom aus. In Foren gab es keine echte Lösung. Dann bin ich auf deinen Blogbeitrag gestoßen und siehe da, es funktioniert wieder.

    Die Lösung: Mein altes PC 17″-Notebook ausgepackt. Festplatte dran. Festplatte repariert und wieder an iMac angeschlossen. Geht wieder. Bin happy.

    Dank dir nochmals. :-)

    Gruß Jochen

    1. Lieber Jochen,

      danke. Mit diesem Artikel habe ich zufälligerweise schon einige Menschen gerettet, was mein hoffentlich Bonuspunkte für mein Karma bringt. Freue mich für deine Daten und kann mich gut erinnern, wie es bei mir war: Horror. Alles weg? Und dann die Rettung. Puuuuh. Das macht gute Gefühle.

      Gerne geschehen:)

      Grüße, Grüße, Grüße

      Jens

  14. Ha! Befürchte, ich brauche jetzt zwar ne neue Plombe für Zahn OK 14, aber sch*** drauf – der Jense hatte vollkommen recht – funzt wie frisch geölt!
    Ich verneige mich!

  15. Hi Jens!

    Welch erfrischend genialer Tagrettungsbeitrag.
    Meine Externe läuft wieder, allerdings habe ich diese dazu kurz aus dem Gehäuse genommen und wieder eingesteckt. Die Idee dazu kam von der Wackelidee.

    Vielen Dank und beste Grüße aus dem Osten
    Dirk

    1. Hi Dirk!

      Freut mich. Kleine Ursache, große Wirkung. Dieses Gefühl, dass de Daten weg sein könnten, ist einfach richtig doof.

      Mit herzlichen Ost-West-Grüßen

      Jens

  16. Du hast mir grad meinen Tag gerettet,…. So „banal“ und doch so gut! Genau dieses Problem war es bei mir auch und mein Herz kann nun wieder etwas langsamer klopfen,…

    Oh Mann! :)

  17. Danke für die Lösung, ehrlich!
    Hatte heute das gleiche Problem.
    Mac erkennt externe FP nicht mehr.
    Windows auch nicht. Auch der Smart-TV nicht.
    USB-Steckerteil zusammengepresst (nicht mit den Zähnen) –
    es funzt wieder!

    1. Gerne geschehen! Ist doch schön, wenn das Netz hilft und jeder einen kleinen Beitrag leistet. Kleiner Tipp noch: Mittlerweile habe ich einfach in ein teureres Kabel investiert, das besser leitet. So mit Gold am Stecker. Macht die Sache besser. Also weiterhin viel Spaß mit deiner FP und ihren Daten, die sie jetzt wieder rausrückt. Ist immer ein unangenehmes Gefühl, wenn die plötzlich nicht mehr erreichbar sind. Uaaah!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.